«

»

Mrz 14 2019

MEVZA-Final-Four 2019: Österreich gegen Slowenien

Das Final Four zur heurigen MEVZA-Liga der Herren geht Freitag und Samstag in Bleiburg über die Bühne. Zwei slowenische Mannschaften treffen auf die zwei österreichischen Spitzenteams aus Aich/Dob und dem Waldviertel. Erwartet wird ein Titelduell zwischen Seriensieger ACH Volley und Titelverteidiger Posojilnica Aich/Dob. 

Aufgrund des Endergebnisses des Grunddurchganges der MEVZA Liga kommt es im Halbfinale zu zwei nationalen Duellen: Vorjahresfinalist Calcit Volley Kamnik trifft auf Favorit ACH Volley Ljubljana und Titelverteidiger SK Posojilnica Aich/Dob duelliert sich mit der Union Raffeisen Waldviertel. Das rot-weiß-rote Duell fand zuletzt am vergangenen Samstag in der DenizBank AG Volley League statt, es endete mit einem klaren Sieg der Gäste aus Kärnten. „Es haben sich die Teams aus den erfolgreichsten Nationen der MEVZA der letzten beiden Jahrzehnte durchgesetzt. Aus Sicht des sportlich nicht involvierten Präsidenten ist natürlich die Tatsache, dass wir im Finale sicher wieder eine österreichische Mannschaft sehen werden, höchst erfreulich“, so MEVZA Präsident Karl Hanzl.

 

Programm

Das MEVZA Final Four beginnt am Samstag mit dem slowenischen Duell um 17:00 Uhr, das zweite Halbfinale folgt um 19:30 Uhr. Alle Spiele finden in der JUFA Arena in Bleiburg statt. Schon letztes Jahr bewiesen die Kärntner, dass sie der Doppelbelastung sowohl im sportlichen wie auch im organisatorischen in jeder Hinsicht gewachsen sind.

 

MEVZA Finale presented by Zadruga

Freitag, 15.03.2019

17:00h  ACH Volley Ljubljana – Calcit Volley Kamnik

19:30h  Posojilnica Aich/Dob – URW Raiffeisen Waldviertel

 

Samstag, 16.03.2019

17:00h  Spiel um Platz 3

19:30h Finale